Landesehrennadel für Markus Utry

Eingetragen von:

11.Februar 2016

Quelle: Amtsblatt

Auf der Prunksitzung der Moschdschelle erhielt ihr Präsident Markus Utry die Landesehrennadel von OB Arnold ans Revers geheftet.




Ein Fasenachter mit Leib und Seele


Dass er seine Auszeichnung nur dort bekommen kann, wo er am liebsten ist, war allen Beteiligten klar. Denn am vergangenen Samstag erhielt der Präsident der Ettlinger Moschdschelle auf der 20. Sitzung seines Fastnachtsvereins die Landesehrennadel von Oberbürgermeister Johannes Arnold ans Revers geheftet. „Ein Fasenachter mit Leib und Seele“, betonte denn auch der OB in seiner in gereimten Worten gehaltenen Laudatio. Bereits als Zehnjähriger engagierte sich der gebürtige Forchheimer im Elferrat Club seiner Heimatstadt. Als ihn die Liebe nach Ettlingen führte, war er ruckizucki nicht nur Mitglied beim Ettlinger Carnevalsverein, nein er engagierte sich im Elferrat und war Sitzungspräsident bei den Prunksitzungen. Und weil ein Verein für all seine Ideen nicht reichte, gründete er 1996 die Ettlinger Moschdschelle. „Seit 20 Jahren führen Sie mit großer Umsicht die Moschdschelle als Präsident. Sie haben wesentlich die Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren geprägt und mitbestimmt“, so Arnold. Heute zählen die Moschdschelle etwa 260 Mitglieder, davon 85 Jugendliche. Was die auf die
Beine stellen, kann man jedes Jahr bei den Sitzungen erleben. Und weil Markus Utry ein Teamplayer ist, taten sich die Moschdschelle und der Wasener Carneval Club zusammen, um 2001 die Damensitzung zu initiieren, die nicht mehr aus der Ettlinger Fasnacht wegzudenken ist. Und da er sich gerne selbst verkleidet, schlüpft er seit ein paar Jahren in das Gewand der Jungfer vom Burgstädtle zur Freude seiner beiden Begleiter dem Markgraf Ludwig Georg alias Bernd Eyberger und Bauer Kunzmann alias Karl-Heinz Guhl. Dieses Dreigestirn ist der Kopf der Ettlinger Narrenvereinigung. Gemeinsam mit der Narrenvereinigung koordinieren sie die verschiedenen Faschingsveranstaltungen beispielsweise den Rathaussturm am 11.11. oder den Rosenmontagsumzug, das Narrenbaumstellen am Schmutzigen Donnerstag auf dem Marktplatz, die Geldbeutelwäsche zum Abschluss der Kampagne am Aschermittwoch und seit 2014 auch die Auszeichnung der „Goldenen Pappnase“. „Sie sind ein Mensch, der es versteht, andere zu begeistern und mitzureißen“, so der OB.

IMPRESSUM © 2008-2017 ETTLINGER MOSCHDSCHELLE