Erfolgreiche Veranstaltung

Eingetragen von: Andreas Löscher

14.März 2010

Quelle: Amtsblatt

Ettlinger Moschdschelle e.V.
Erfolgreiche Kampagne
Mit der 14. Ettlinger Faschingsnacht unter
dem Motto Fasching mol anerschd am
Faschingssamstag fand die Kampagne der
Ettlinger Moschdschelle ihren Höhepunkt.
In diesem Jahr präsentierten die Moschdschelle
zum ersten Mal ein Komitee, da
aber die Hauptmoderatorin Yvonne Löscher
zunächst alleine auf der Bühne
stand, komplettierte sie das närrische Komitee
mit zwei Clowns Lorenzo Saladino
und Markus Utry. Laut wurde es gleich zu
Beginn beim Einmarsch der Guggemusik
Türmlischränzer aus Zürich. Viel Applaus
gab es für die Auftritte der Tanzgruppen
und des Tanzpaares Nicole Waschütza
undDavid Gärtner. Die Schelle-Zwerge begeisterten
mit ihrem Rock’n’-Roll-Tanz
ebenso wie die Schelle-Teens mit ihrem
Hexenkessel und erfüllten jeweils die Zugaben-
Forderungen.
Mit einbezogen wurde das närrische Publikum
beim Auftritt einer speziell für diesenAbend eingeflogenen, französischen
Künstlerin Ivonne Ybarra. Bereitwillig
stellten Besucher samt Oberbürgermeisterin
Gabriela Büssemaker und Ehemann,
die von der Künstlerin gewünschten Bilder
nach, die anschließend mit lustigen Titeln
interpretiert wurden.
Taktgefühl bewiesen Simone Burkart,Caro
Lasierra, Birgit Köhler, Alexandra Winkelmann
und Martina Utry, die mit typischen
Handbewegungen Berufe, wie z.B. Maler,
Zimmermann, darstellten. Neben einem
Gastauftritt von Oliver Sauer, bekannt als
Molli überzeugten auch die Büttenreden
der Moschdschelle. Während die Ehefrau
Ivonne Ybarra darüber klagte, dass sie
von ihrem Ehemann Lorenzo Saladino
zum Weltfrauentag einen Putzlappen geschenkt
bekommen hat, verteidigte sich
dieser mit der Aussage, dass er den Tag
als Start zum Frühjahrsputz ansah. Erika,
mein Albtraum, mein Eheglück, sprach zu
mir, Du bist zu dick, beschwerte sich Markus
Utry über die Leiden von übergewichtigen
Menschen.
Gut gelaunt strömten die zumeist kostümierten
Gäste in den Tanzrunden der Tanzband
Al Dente auf die Bühne. Für Stimmung
sorgte die Playback-Show mit anschließender
Polonaise Hilde und Gerhard
Schneider, James Ybarra, Alexandra Winkelmann
und Jürgen Zemski, genauso wie
der Showtanz der Schelle-Showtanzgruppe
Held im Land der Pharaonen sowie
der Westerntanz des Männerballetts. Zum
Finale bot sich nochmals ein tolles Bild aller
Aktiven des Abends. Präsident Markus Utry
bedankte sich bei allen fleißigen Helferinnen
und Helfern auf und hinter der Bühne,
beim Albgau Musikzug Ettlingen e.V. für
die hervorragende Bewirtschaftung.
Schluss war aber noch lange nicht, bis tief
in die Nacht wurde noch fleißig getanzt und gefeiert.

IMPRESSUM © 2008-2017 ETTLINGER MOSCHDSCHELLE